ADV Druck Logo

Flughafenverband ADV
(Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen) -
Statistiken IVF 2011

 

Statistik IVF 2011

Die Dezember-Statistik liegt vor:

Kurz und knapp

Im Dezember 2011 wurden an den deutschen Flughäfen knapp 13,9 Mio. Passagiere und damit 7,2% mehr Ein- und Aussteiger als im Vorjahresmonat gezählt. Die umgeschlagene Luftfracht stagnierte gegenüber dem Vorjahr mit -0,1% (an+ab) bei rund 360.000 Tonnen. Dagegen nahm die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen um +5,1% zu und lag bei rund 154.000 Starts und Landungen.

Im Gesamtjahr 2011 wurden damit rund 198,2 Mio. Ein- und Aussteiger an den deutschen Flughäfen registriert. Dies entspricht einem kumulierten Zuwachs von +5,0% (an+ab). Der Luftfrachtumschlag nahm in 2011 um +4,8% (an+ab) auf leicht über 4,4 Mio. Tonnen zu. Die Zahl der gewerblichen Flugbewegungen lag mit rund 2,1 Mio. Starts und Landungen um +2,7% über dem Vorjahreswert.

Dezember im Blick

Im Dezember 2011 wurden an den deutschen Flughäfen knapp 13,9 Mio. Passagiere (an+ab) gezählt. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht dies einem deutlichen Zuwachs von +7,2% (an+ab), der allerdings wesentlich auf die erheblichen witterungsbedingten Behinderungen im Luftverkehr im Dezember 2010 zurückzuführen ist. Damals fielen aufgrund der ungewöhnlich strengen, lang anhaltenden Witterungsbedingungen zahlreiche Flüge aus.

Die Wachstumsraten im Passagierverkehr sind im Jahresverlauf 2011 kontinuierlich zurückgegangen und bilden damit zugleich die zunehmend schwächeren Rahmenbedingungen ab. Die insgesamt verzeichneten Zuwächse im Passagierverkehr konzentrierten sich vor allem an den größeren Flughäfen und solchen mit Drehkreuz-Funktionen, während zahlreiche mittelgroße und kleinere Flughäfen Rückgänge verzeichnen mussten. Das Passagier-Wachstum wurde in 2011 vor allem vom Europa-Verkehr getragen, der im Jahresverlauf um +8,3% zulegte. Demgegenüber zeigte sich auch aufgrund der zu Jahresbeginn eingeführten Luftverkehrsteuer der innerdeutsche Luftverkehr mit lediglich +1,6% deutlich schwächer. Der internationale Luftverkehr ist mit rund 34 Mio. Ein- und Aussteigern leicht um -0,4% zurückgegangen.

Einige wichtige statistische Effekte (Vulkanausbruch April 2010, Witterungsbedingungen Nov./ Dez. 2010) zeichnen insgesamt ein verzerrtes Bild der Verkehrsentwicklung an den deutschen Flughäfen im Jahr 2011. Bereinigt um diese Effekte dürfte das bundesweite Marktwachstum im Passagierverkehr in Deutschland bei lediglich rund +3,0% gelegen haben.

Auch im Bereich der Luftfracht setzte sich der Trend der vergangenen Monate – unter Berücksichtigung der Basiseffekte – grundsätzlich fort. So ging im Dezember 2011 der Frachtumschlag an den Flughäfen leicht um -0,1% (an+ab) zurück. Der kumulierte Zuwachs im Jahr 2011 lag bei +4,8% (Ausladungen +1,4%, Einladungen +7,9%).


Statistik

Passagierverkehr
Luftfrachtverkehr
Flugzeugbewegungen

ADV-Verkehrsstatistik

Aktuelle Verkehrsentwicklung an den 23 Internationalen Verkehrsflughäfen (an+ab) (in % im Vergleich zum Vorjahresmonat)

2011 Passagiere Fracht Bewegungen
Jahr 2011 +5,0% +4,8% +2,7%
Dezember 2011
Statistik (PDF, 171 KB)
+7,2% -0,1% +5,1%
November 2011
Statistik (PDF, 171 KB)
+1,8% -3,8% +0,3%
Oktober 2011
Statistik (PDF, 171 KB)
+0,1% -4,0% -2,0%
September 2011
Statistik (PDF, 171 KB)
+2,6% 0,0% +0,3%
August 2011
Statistik August (PDF, 148 KB)
+1,1% -0,8% +0,3%
Juli 2011
Statistik Juli (PDF, 146 KB)
+3,2% +4,0% -1,2%
1. Halbjahr +8,1% +11,1% +5,4%
Juni 2011
Statistik Juni (PDF, 180 KB)
+3,0% +1,6% -3,6%
Mai 2011
Statistik Mai (PDF, 179 KB)
+5,5% +6,5% +4,4%
April 2011
Statistik April (PDF, 178 KB)
+30,0% +23,1% +21,2%
März 2011
Statistik März (PDF,177 KB)
+0,0% +10,2% +0,7%
Februar 2011
Statistik Februar (PDF,177 KB)
+7,3% +12,1% +6,6%
Januar 2011
Statistik Januar (PDF, 162 KB)
+7,9% +15,9% +7,0%

Ansprechpartner

Magdalena Jurczyk

Magdalena Jurczyk
(in Elternzeit)

Verkehrspolitik, Verkehrswirtschaft, Infrastruktur und Umwelt

Tel. 030 310118-29
jurczyk@adv.aero

 
Verschicken
© ADV