ADV Druck Logo

Flughafenverband ADV
(Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen) -
Umwelt

 

Umwelt

Die deutschen Verkehrsflughäfen haben ihre »Umwelt im Blick« und suchen den engen Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern. Die »Umwelt im Blick« zu haben, bedeutet für die deutschen Flughäfen, sich intensiv mit den Auswirkungen des Luftverkehrs zu beschäftigen und diese zu reduzieren. Durch die Anstrengungen der Luftverkehrsbranche konnte die Umweltbelastung begrenzt werden. Die weitere Reduzierung der Emissionen wird für die kommenden Jahre erwartet und von den Flughäfen aktiv unterstützt.

Bereits 1975 hat der Flughafenverband ADV einen Fachausschuss Umwelt geschaffen. In diesem Fachausschuss arbeiten die deutschen Flughäfen gemeinsam an Lösungen und Maßnahmen zu allen Themen des Umweltschutzes, vom Klimaschutz, über Fluglärmminderung, Energieeffizienz, Ressourcenschonung bis hin zur Biodiversität.

Seit 1970 sind die Flugzeuge um 20 dB(A) leiser geworden. Jede neue Flugzeuggeneration senkt die Lärmemissionen noch weiter. Moderne Verkehrsflugzeuge verbrauchen heute im Schnitt nur noch etwa 3,2 Liter, um einen Fluggast über 100 km zu befördern. Seit 1970 hat die Branche den spezifischen Treibstoffverbrauch – und damit den direkt an den Verbrauch gekoppelten CO2-Ausstoß – bereits um 70 Prozent reduziert. Auch andere Schadstoffemissionen wurden erheblich gesenkt. Dies ist der Weg, den die Luftverkehrsbranche auch in Zukunft weiter beschreiten wird.

Ansprechpartner

Martin Bunkowski

Martin Bunkowski

Fachbereichsleiter Umweltschutz und Infrastruktur

Tel. 030 310118-41
bunkowski@adv.aero

 
Verschicken
© ADV